Modeunternehmen Popken Fashion Group setzt Omnichannel-Vertriebsstrategie mit Talend und QuinScape um

Zentraler Daten-Hub auf Basis von Microsoft Azure und Cloud-APIs ermöglicht verbesserten Informationsaustausch in Echtzeit zur Steigerung der geschäftlichen Effizienz

Redwood City, Calif. and Dortmund, Germany - 19. November 2019 -

Talend (NASDAQ: TLND), führender Anbieter von Lösungen für Cloud-Integration und Datenintegrität gewinnt mit der Popken Fashion Group einen weiteren Kunden. Popken Fashion Group ist ein international operierendes familiengeführtes Modeunternehmen, das sich auf den Vertrieb von Damenmoden in Übergrößen spezialisiert hat. Das Unternehmen wird Talend sowie das Know-how von QuinScape nutzen, um die Effizienz des Omnichannel-Vertriebs und damit den Umsatz zu steigern sowie interne Prozesse weiter zu optimieren.

Zu der Unternehmensgruppe, die 3.600 Mitarbeiter in über 30 Ländern beschäftigt, gehören die Marken Ulla Popken, GINA LAURA, Studio Untold und JP1880. Vor Kurzem hat die Gruppe eine Omnichannel-Vertriebsstrategie implementiert, sodass heute Kleidung über die insgesamt 540 Filialen sowie Franchisenehmer, einen Online-Shop, einen Bestellkatalog und B2B-Partner wie Amazon angeboten wird.

Seit 2017 setzt Popken bei der Implementierung einer Daten-Hub-Strategie auf QuinScape, um Systeme zu vernetzen und Daten einfach austauschen zu können. Mit Talend werden Daten innerhalb von Sekunden statt Stunden oder Tagen verteilt und transformiert. Diese Zeitersparnis bringt im hart umkämpften Modehandel, wo jede Sekunde zählt, enorme Vorteile. Die metadatengesteuerte Daten-Hub-Infrastruktur wird so zum Wachstumsmotor für den Vertriebsgesamtkanal des Unternehmens.

„Für unsere Omnichannel-Strategie ist es unverzichtbar, sämtliche Bestandsinformationen zwischen unseren Filialen, dem Hauptdepot, dem Online-Shop und unseren Partnern austauschen zu können“, sagt Stefan Rahner, Leiter Softwareentwicklung bei der Popken Fashion Group. „Vor der Implementierung von Talend erfolgte dieser Austausch einmal täglich. Mittlerweile sind wir aber in der Lage, unsere Daten praktisch in Echtzeit auszutauschen. Außerdem wird Talend aufgrund seiner Cloudintegrationsmöglichkeiten eine Schlüsselrolle bei der Unterstützung unserer langfristigen Cloudstrategie spielen.“

Im wettbewerbsintensiven Einzelhandel müssen Unternehmen schnell auf geänderte Bedingungen und neue Vertriebskanäle reagieren können. Deswegen ist Geschwindigkeit von zentraler Bedeutung. Die Entscheidung zum Umstieg in die Cloud bietet der Popken Fashion Group jetzt umfassende Skalierungsmöglichkeiten und hat die Bewältigung der geschäftlichen Anforderungen erheblich vereinfacht. In einem ersten Schritt wurde das bestehende ERP durch Microsoft Dynamics 365 auf der Cloudplattform Microsoft Azure ersetzt. Weitere Anwendungen werden in den kommenden Monaten in die Cloud verlagert.

„Dank unserer langjährigen Partnerschaft mit Talend und unserer ausgewiesenen Expertise im Bereich Anwendungsintegration haben wir für die Popken Fashion Group eine Lösung entwickelt, mit der die Kunden nicht nur dort einkaufen können, wo sie wollen, sondern auch von maximaler Nutzerfreundlichkeit profitieren“, sagt Dr. Gero Presser, CEO bei QuinScape.

„Die Handelsbranche hat sich zu einem der am stärksten umkämpften Märkte weltweit entwickelt. Etablierte Handelsunternehmen sehen sich mit einer immer stärker wachsenden Zahl von Wettbewerbern sowie neuen Anforderungen der Kunden bei der Servicequalität konfrontiert“, meint Ciaran Dynes, Senior Vice President of Products bei Talend. „Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit QuinScape die Cloud Journey der Popken Fashion Group umzusetzen und die Interaktion mit ihren Kunden zu verbessern und zu vereinfachen.“

Weitere Informationen zum Einsatz von Talend bei der Popken Fashion Group sind hier abrufbar. Informationen zum Talend Lösungsportfolio sowie weitere Anwenderbeiträge sind unter www.talend.com verfügbar.