Ein Tag im Leben eines Datenintegrationsentwicklers [Teil 1]

Sie entwickeln Datenintegrationen und wünschen sich eine Lösung, mit der Sie Ihre Daten schnell und kosteneffizient verbinden können? Sie suchen ein Open-Source-Tool, das auf keinen Fall kompliziert ist, Daten mit verschiedenen Datenplattformen synchronisieren kann und die Datengenauigkeit verbessert? Ihre Suche hat ein Ende – was Sie brauchen ist Talend Studio.

In dieser Videoreihe erfahren Sie, wie die fortschrittlichen Funktionen von Studio im Entwicklungszyklus eines typischen DI-Projekts zum Einsatz kommen: einen Job erstellen, den Prozess testen und debuggen, Jobs in einer Laufzeitumgebung bereitstellen und verwalten, Prozesse planen, um die Entwicklung für verschiedene Umgebungen zu erleichtern, und die gemeinsame Entwicklung mithilfe leistungsfähiger Teamfunktionen.

Jeder einzelne Schritt wird in den nachfolgenden Tutorials genau erläutert. Wenn Sie wissen möchten, wie Ihr Leben als Datenintegrationsentwickler in Zukunft deutlich einfacher werden kann, sehen Sie sich diese Videos an.

Einführung zu Talend Studio

Um ein Gefühl für Talend Studio zu bekommen, machen wir uns zuerst mit den grundlegenden Funktionen und Merkmalen der Lösung vertraut. Die Talend Data Integration Platform besteht aus mehreren Teilen, wir beginnen aber bei der zentralen Komponente: Studio.

Beim ersten Start von Studio werden Sie zur Auswahl einer Verbindung aufgefordert. Danach können Sie ein Projekt öffnen bzw. importieren oder ein neues Projekt erstellen. Für die folgende Demonstration verwende ich ein vorhandenes Projekt.

Screenshot Talend Studio

Es folgt das Begrüßungsfenster. Ich habe bereits mit einem Job angefangen, den wir über die Liste „Latest items“ öffnen. Wenn Sie Talend Studio das erste Mal starten, wird eine Tour durch das Programm angeboten, in der die wichtigsten Punkte erläutert werden. Danach wird ein Beispielprojekt geladen, das zum Herumspielen und Kennenlernen von Studio einlädt. Falls Sie später einmal einen kleinen Auffrischer brauchen, können Sie die Tour über das „Help“-Menü starten.

Einen Job-Flow in Talend Studio erstellen

Wir erstellen einen neuen Job-Flow. Daran lassen sich die Funktionen von Talend Studio gut erklären.

Unser erster Blick gilt dem Repository, in dem Talend Studio Daten zu den technischen Objekten sammelt, die zur Joberstellung benötigt werden. Das ist der Ort, an dem Sie Metadaten, Datenbankverbindungen, Datenbanktabellen, Spalten und Jobs verwalten, sobald Sie welche erstellt haben.

Die Metadaten der Quellkomponente habe ich bereits in die mittlere Arbeitsfläche gezogen. Auf der Arbeitsfläche werden die Jobs designt und zusammengestellt. Anschließend sehe ich mir auf der rechten Seite die Komponentenpalette an. Sie enthält verschiedene technische Komponenten, die ich zur Erstellung des Jobs benötige. Die Komponenten sind in Familien gruppiert.

Screenshot Talend Studio

Eine Komponente ist ein vorkonfigurierter Konnektor, der eine bestimmte Operation zur Datenintegration ausführt. Ich kann den manuellen Programmieraufwand minimieren, der mit der Bearbeitung von Daten aus mehreren Quellen einhergeht. Wenn ich die Struktur weiter ausklappe, werden alle Verbindungen, Datenbanken und Anwendungen angezeigt.

Ich ziehe diese SalesforceOutput-Komponente in die Palette, um ein Ziel für meine Quellinhalte zu erstellen.

Screenshot Talend Studio

Jetzt werden diese beiden Komponenten mit einer sogenannten tMap verbunden. Jetzt kann ich Attribute zwischen Quelle und Ziel zuordnen:

  1. Klicken Sie auf die Quelle.
  2. Ziehen Sie mit der Maus.
  3. Verbinden Sie die tMap.
  4. Klicken Sie mit rechts auf die tMap.
  5. Ziehen Sie auf das Ziel.
  6. Geben Sie dem Output einen Namen.
  7. Sobald das erledigt ist, klicken Sie doppelt auf die tMap-Komponente, um die Attribute der Metadaten der Salesforce-Verbindung, die Sie erstellt haben, anzuzeigen.
  8. Ziehen Sie die Attribute von der Quelle auf der linken Seite, um die Verbindungen herzustellen.

Damit haben wir im Designfenster einen funktionierenden Prozess bzw. einen Job erstellt. Weitere Informationen zur Jobkonfiguration werden in den Registerkarten angezeigt.

Ausführliche Details entnehmen Sie dem kurzen Video oben. Als Nächstes sehen wir uns an, wie Sie einen ersten Job in Talend Studio erstellen.

| Zuletzt aktualisiert: August 30th, 2019