Wir wollten Business Intelligence-Systeme und erweiterte Analysen implementieren, doch dazu mussten wir zuerst unsere Architektur optimieren und standardisieren. Wir sind mittlerweile ein E-Commerce-Unternehmen, das Pizza verkauft. Talend hat uns bei unserer digitalen Transformation enorm geholfen.
Dan Djuric, Vice President, Global Infrastructure and Enterprise Information Management, Domino’s Pizza, Inc.
17 TB
Daten
85.000
strukturierte und unstrukturierte Datenquellen
Verbesserte Kundenbindung
und Geschäftsperformance

Effiziente Prozesse dank akkurater Stammdaten

Obwohl Lieferdienst-Aggregatoren wie Amazon Fresh heute den Markt aufmischen, bleibt der 1960 gegründete Anbieter Domino’s Pizza weiterhin das größte Pizzaunternehmen der Welt. Die Pizzen können sowohl geliefert als auch abgeholt werden, beide Konzepte sind sehr erfolgreich. Über das System AnyWare können Kunden ihre Bestellungen mittels Smart Watches, Smart TVs, Car-Entertainment-Systemen und Social-Media-Plattformen aufgeben. All diese Kanäle generieren enorme Mengen an Daten, die – wie das Unternehmen schnell erkannte – einen potenziell entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellen.

Mit Talend Data Fabric hat Domino’s einen Data-Tracker entwickelt, der Informationen aus allen Point-of-Sales-Systemen des Unternehmens, 26 Supply-Chain-Zentren und sämtlichen Kanälen wie Textnachrichten, Twitter, Pebble, Android und Amazon Echo sammelt. Mit seiner modernen Datenplattform verfügt Domino’s jetzt über eine einzige zuverlässige Version der Wahrheit und ist somit in der Lage, die Effizienz seiner Geschäftsprozesse – angefangen bei der Logistik bis hin zu den Finanzprognosen – zu optimieren und ein personalisiertes Kauferlebnis über unterschiedliche Kontaktpunkte hinweg sicherzustellen.

Sie möchten mehr darüber erfahren?
Case-Study herunterladen: Domino’s Pizza