ALDO Group setzt auf Talend und kann Millennials künftig kanalübergreifend erreichen

Footwear-Brand entwickelt mithilfe des Marktführers für Cloud-Datenintegration einen Data Lake auf Amazon Web Services (AWS), um auf Basis von Consumer Insights schnell Kundenprogramme aufzubauen

Redwood City, Calif. - 2. Oktober 2019 -

Talend (NASDAQ: TLND), führender Anbieter von Lösungen für Cloud-Integration und Datenintegrität, gewinnt mit der ALDO Group, ein weltweit führender Hersteller von Markenschuhen und -accessoires, einen neuen Kunden. Das Unternehmen hat einen Cloud-basierten Data Lake auf Basis von Talend Data Fabric implementiert, um für den steigenden Anteil der Kunden aus der Millennial-Generation ein personalisiertes Vermarktungserlebnis zu schaffen. Dank Talend ist die ALDO Group in der Lage, eine Vielzahl von Datenquellen in einen Amazon Web Services (AWS) Data Lake zu integrieren und so in kürzester Zeit aussagekräftige Informationen zu gewinnen, auf deren Grundlage die CRM- und Marketing-Teams des Unternehmens eine ansprechende Customer Journey realisieren können.

„Wir haben schnell erkannt, dass die Millennials der stärkste Motor unseres weltweiten Absatzwachstums sind. Hierdurch wurden wir vor neue geschäftliche Herausforderungen gestellt“, sagt Zaher Hazim, Senior Director IT Architecture, Integration & Cyber Security bei der ALDO Group. „Früher haben wir unsere Umsätze vor allem im Einzelhandel und auf unserer E-Commerce-Website gemacht, aber seit einiger Zeit haben die sozialen Medien diesen Kanälen den Rang abgelaufen. Wir haben uns für Talend Data Fabric entschieden, um kanalübergreifend ein überzeugendes Kundenerlebnis zu schaffen. Dank Talend gewinnen wir relevante Informationen und handeln auf deren Basis, um neue und loyale Kunden zu finden und zu binden.“

Schnell genug für Millennials

Der weltweit operierende Anbieter entwickelte eine Datenstrategie, die auf den drei Säulen Verbraucherprofile, Transaktionsdaten und Verbraucherinteraktionen basiert. Die Betrachtung dieser Faktoren erfolgt kanal- und medienübergreifend.

Die ALDO Group betreibt 3.000 Filialen in über hundert Ländern. Das Unternehmen möchte vor allem die Bedürfnisse ihrer Kunden nachvollziehen. Die Entscheidung für die Nutzung der Cloud wurde in erster Linie getroffen, weil das Unternehmen wissen wollte, wer die eigenen Kunden sind, wie sie mit den Marken und Werbemitteln der ALDO Group interagieren, ob sie loyal sind und was ihnen gefällt bzw. nicht gefällt.

Die Bereitstellung des Cloud Data Lake der ALDO Group erfolgte unter Verwendung von Talend und einer Anzahl unterschiedlichster Services von AWS. Nach dem Erfassen der Rohdaten in den Amazon S3-Speichern verknüpft die ALDO Group mithilfe von Algorithmen Verbraucherprofile kanalübergreifend mit Transaktionen und Interaktionen. Die Plattform liefert dem CRM-Team dann die notwendigen Erkenntnisse, um auf der Grundlage von ermittelten Daten und deren Aktualität und Häufigkeit, einer monetären Analyse und einer Kundensegmentierung eine personalisierte Customer Journey anzubieten, deren Zweck darin besteht, über alle Kanäle eine möglichst hohe Loyalität aufzubauen.

„Talend arbeitet seit einigen Jahren eng mit der ALDO Group zusammen, und wir freuen uns, dass sich das Unternehmen bei der Umsetzung der ersten Schritte auf einer erfolgreichen Cloud Journey für unsere Unterstützung entschieden hat“, sagt Ciaran Dynes, SVP of Product bei Talend. „Durch die Nutzung von AWS ermöglicht Talend den Aufbau personalisierter Kampagnen auf der Basis von Kundendaten, um Kommunikationsabläufe zu implementieren, die es Handelsunternehmen wie der ALDO Group erlauben, einen Stammkundenbestand aufzubauen.“

Weitere Informationen über die Kundenstory zu ALDO Group, Talend Data Fabric und AWS Data Lakes sind abrufbar unter www.talend.com.