Talend und Disy entwickeln gemeinsam Konnektor für Geodatenintegration

Unternehmen können dadurch Standortinformationen für fundierte Geschäftsentscheidungen nutzen
REDWOOD CITY, Calif.

Talend (NASDAQ: TLND), weltweit führender Anbieter von Integrationslösungen für Cloud und Big Data, hat gemeinsam mit Disy, einem deutschen Gold-Partner und Value-Added Reseller von Talend, einen Geoinformationen-Konnektor für Talend Data Fabric entwickelt. Dadurch können geografische sowie räumliche Daten leichter in Analysevorgänge zur Optimierung von Geschäftsentscheidungen integriert werden. Mit dem neuen Konnektor lassen sich Verbindungen mit Geodatenbanken wie Oracle Locator / Spatial, PostGIS, SpatiaLite sowie Shapefiles und Well-Known-Text (WKT) nahtlos herstellen. Zudem können zugeschnittene Tasks und Workflows für umfangreiche Geooperationen automatisiert werden.

„Das Sammeln und Veröffentlichen von digitalen Daten zu Personen, Orten und allgemeinen Trends hat in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen. Das liegt daran, dass insbesondere öffentliche Daten durch verschiedene Regierungsstellen immer stärker zugänglich gemacht werden“, sagt Ciaran Dynes, Senior Vice President of Products bei Talend. „Insofern wird es für Unternehmen zunehmend wichtiger, beispielsweise Geoinformationen wie Wetter-, Beförderungs- oder demografische Daten automatisiert zu integrieren, um aussagekräftige Rückschlüsse ziehen zu können. Der neue Konnektor von Disy vereinfacht diesen Vorgang erheblich und verbessert die Datenagilität der gemeinsamen Kunden.“

Für die Geodaten-Analyse wird eine Software benötigt, die in der Lage ist, Karten und Satellitenbilder zu erstellen und Analysemethoden auf terrestrische und geografische Datensätze anzuwenden. Der neue Konnektor von Talend und Disy umfasst spezialisierte Komponenten für raumbezogene Vorgänge wie die Berechnung von Längen- und Breitengradkoordinaten, die Umwandlung verschiedener Ortsdaten in zwei- und dreidimensionale Punktgeometrien und das Ermitteln von Mittelpunkten bei der Ortstriangulation. Solche Informationen können für verschiedene Zwecke eingesetzt werden. Zum Beispiel für die Sicherstellung eines optimalen Verkehrsflusses, Leistungen für Ersthelfer oder Precision Farming. Auch für das Geomarketing, bei dem Kunden auf der Grundlage Ihres geografischen Standorts spezielle Werbeangebote erhalten, sind solche Daten interessant.

„Aufgrund der möglichen Unterschiede von Daten und Geodaten in Abdeckung, Qualität, Kompatibilität, Vertraulichkeit oder Aktualisierungshäufigkeit bleibt das Kombinieren verschiedener Daten eine große Herausforderung“, sagt Claus Hofmann, Geschäftsführer der Disy Informationssysteme GmbH. „Deswegen sind wir begeistert, gemeinsam mit Talend Tools zu entwickeln, mit denen sich solche Inkonsistenzen zwischen Daten bewältigen lassen. So können wir unseren Kunden die Möglichkeit bieten, Workflows mit einer Fülle von Geodaten zu erweitern, die heute bereits verfügbar sind.“

Talend Data Fabric bietet native Unterstützung für Hadoop und Spark sowie mehr als 900 vorkonfigurierte Konnektoren und Komponenten für Anwendungen und Datenbanken wie Salesforce, MapR, NetSuite, AWS Redshift, Snowflake, SAP und andere. Diese nativen Verbindungen vereinfachen die Integration von unterschiedlichen Datenquellen und Datenformaten. Auf diese Weise können Anwender große Datenmengen einbinden und dadurch neue Einblicke gewinnen, Geschäftsprozesse automatisieren und fundierte Geschäftsentscheidungen treffen.

Der neue Geodaten-Konnektor ist ab sofort bei Disy erhältlich. Eine kostenfreie Version kann unter www.disy.net/geospatial heruntergeladen werden. Kunden, die eine kommerzielle Konnektor-Version benötigen, die sich nahtlos in Talend Data Integration oder Talend Data integrieren lässt, können sich an einen Talend-Mitarbeiter wenden. Weitere Informationen zum Funktionsumfang und zu den Vorteilen des Geodaten-Konnektors von Disy finden Sie auf www.disy.net. Informationen zum Lösungsportfolio von Talend finden Sie auf www.talend.com oder Sie besuchen den Talend-Blog.

Hat Ihnen das gefallen? Twittern Sie es: Neuer Integrations-Konnektor für #Geoinformationen von @DisyNet und @Talend. Unentbehrlich beispielsweise für #Geomarketing oder autonomes Fahren

Über Disy Informationssysteme GmbH

Die Disy Informationssysteme GmbH (www.disy.net) ist ein unabhängiges Software- und Beratungshaus mit Sitz in Karlsruhe. Das 1997 gegründete Unternehmen beschäftigt derzeit ein 70-köpfiges Team. Von Anfang an hat das Unternehmen einen Schwerpunkt auf Systeme gelegt, die GIS und Reporting eng miteinander verknüpfen. Damit ist Disy weltweit einmalig. Die Kunden nutzen die Spatial-Reporting-Plattform Cadenza, um Informationen aus unterschiedlichen Geo- und Sachdatenbanken zu integrieren, zu analysieren und als Berichte aufzubereiten. Software für das Management von Geo-Metadaten sowie ein eigenes Desktop-GIS bereichern die Produktpalette. Die Disy-Produkte sind in öffentlichen Verwaltungen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene erfolgreich im Einsatz und bilden das Rückgrat für moderne Geodateninfrastrukturen.